Übungen 9

Vorwort.htm Quenya Einführung Lektion 1 Lektion 2 Lektion 3 Lektion 4 Lektion 5 Lektion 6 Lektion 7 Lektion 9 Lektion 8 Lektion10 Lektion 11 Lektion12 Lektion 13 Lektion 14 Lektion 15 Lektion 16 Lektion 17 Lektion 18 Lektion19 Downloads Quenya-Deutsch Deutsch-Quenya Lösungen Quellen Über mich

Zusammenfassung von Lektion 9

Der Infinitiv ist eine Form des Verbs, die keine Beugung und keine Zeitformen kennt und damit nicht als Prädikat eines Satzes fungieren kann (wie das ein Verbum finitum kann); ein Infinitiv kann kombiniert werden mit anderen Verben, um längere Wendungen zu bilden. Obwohl es einige Unklarheiten gibt, ist der (oder ein) Quenya-Infinitiv offensichtlich identisch mit dem Verbstamm selbst, mit der Ausnahme, dass Primärverben die Endung erhalten - z. B. quet- "sprechen" in dem Satz polin quetë "ich kann sprechen": Dieser Infinitiv scheint derjenige zu sein, der benutzt wird, wenn Infinitiv und Verbum finitum kombiniert werden (wie in dem zitierten Beispiel, wo der Infinitiv quetë kombiniert ist mit dem Verbum finitum pol- "können"). 

Das verneinte Verb um- (Vergangenheitsform úmë, Zukunftsform úva) kann offensichtlich sowohl als verneinte Kopula ("nicht sein") fungieren als auch als Verb, das mit dem Infinitiv anderer Verben kombiniert werden kann, um auszudrücken, "nicht ..." etwas zu tun, z. B. umin quetë "ich spreche nicht" ("tue nicht sprechen").  

Das aktive Partizip, ein adjektiviertes Verb, das den Zustand von jemandem beschreibt, der die Aktion von dem bezeichneten Verb ausführt, wird gebildet durch Anhängen der Endung -la an den dazugehörigen Verbstamm. Der Stammvokal wird verlängert, wenn keine Konsonantenhäufung folgt. Es ist nicht ganz klar, wie die Endung -la an die Stämme von Primärverben angehängt wird, aber eine glaubhafte Annahme mag sein, dass die Endung an die Verlaufsform angehängt wird (mit verlängertem Stammvokal und Endung -a, z. B. tíra von tir- "beobachten, bewachen", folglich tírala als Partizip "beobachtend, bewachend").

Vokabeln

tolto acht
pol- fähig sein (physisch), normalerweise übersetzt mit "können" (wo sich das auf physische Fähigkeit bezieht - nicht "können" Im Sinn von "wissen wie", in Bezug auf intellektuelle Fähigkeiten, oder "können" im Sinn von "dürfen", frei von Einschränkungen. Für die beiden letzteren Bedeutungen benutzt Quenya eigene Wörter)
um- verneintes Verb "nicht tun" oder "nicht sein", 1. Vergangenheit úmë, Zukunftsform úva 

mer

wünschen, wollen

hlar

hören (verwandt mit dem Sindarinwort lhaw wie in Amon Lhaw, Berg des Hörens, erwähnt im HdR)

verya

es wagen (aus derselben Wurzel wie der Sindarinname Beren, mit der Bedeutung "der Verwegene")

lelya

gehen, voranschreiten, reisen, 1. Vergangenheit lendë, Perfekt [e]lendië (mehr über dieses "unregelmäßige" Verb in der nächsten Lektion)

pusta

halten, anhalten

ruhta-  

erschrecken, in Schrecken versetzen (letztlich verwandt mit Urco oder Orco, den Quenya-Wörtern für "Kobold, Ork")
coa  Haus (nur Gebäude, nicht Familie)
mir  Präposition "in, in ... hinein"

ter

 

Präposition "durch" (eine längere Variante terë existiert ebenfalls, aber ich habe in den Übungen unten ter benutzt)

Übungen

1. Übersetzen Sie ins Deutsche: 

  1. Sílala Isil ortëa or Ambar.
  2. I cápala Nauco lantanë ter i talan.
  3. Polin hlarë lindala vendë.
  4. Minë nér túrala minë macil úva ruhta i tolto taurë ohtari.
  5. Mól mápala taura nér umë saila.
  6. I tolto rávi caitala nu i aldar ortaner, an i rávi merner matë i neri.
  7. Rá umë polë pusta matë hrávë.
  8. I ruhtala ohtar pustanë tirë i lië, an i ohtar úmë saila.

2. Übersetzen Sie in Quenya:

  1. Der den Zwerg verfolgende Mann ist ein Krieger.
  2. Der König wollte gehen.
  3. Die Mädchen wagten es nicht, die Königin zu sehen.
  4. Die lachenden Frauen gingen in das Haus.
  5. Die acht reisenden Zwerge können viele Schätze finden.
  6. Du hast den Elb nicht gepriesen, du hast den Mensch [Atan] nicht gepriesen, und du wirst den Zwerg nicht preisen.
  7. Ein wagender (im Deutschen würde man besser "wagemutig" formulieren) Mann ging durch das Tor und in die Berge.

Lösungen